FAQ

Allgemeine Fragen

Wie viele RAL FARBEN gibt es?

Es gibt insgesamt 2.530 RAL Farben – 215 Farbtöne sind in der Farbsammlung RAL CLASSIC enthalten, 1.825 Farbtöne umfasst das RAL DESIGN SYSTEM plus und eine Auswahl aus 490 Farbtönen bietet die Farbkollektion RAL EFFECT.

Kann ich bei RAL auch Farben & Lacke kaufen?

RAL verkauft keine Anstrichstoffe und stellt sie auch nicht her. RAL beschäftigt sich ausschließlich mit der Definition und Standardisierung von Farbtönen und produziert für diese verbindliche Farbvorlagen. Bei RAL erhalten Sie Farbkarten, Farbvorlagen sowie Einzelfarbmuster und Gestaltungsboxen. Anstrichstoffe in einem gewünschten RAL Farbton erhalten Sie entweder in Bau- & Heimwerkermärkten oder im spezialisierten Malerfachhandel.

Warum gibt es verschiedene Farbfächer & Gestaltungsboxen?

Farbfächer dienen bei der Auswahl von Farben als Orientierung und Hilfestellung. Auch wenn sie einen guten Eindruck vermitteln, sind sie nicht verbindlich. Als verbindliche Farbvorlagen dienen die Register RAL 840-HR und RAL 841-GL für RAL CLASSIC sowie RAL E1 für RAL EFFECT. Mit der Vielzahl an angebotenen Farbgestaltungswerkzeugen erfüllen wir die unterschiedlichen Wünsche unserer Kunden im Hinblick auf Flexibilität, Darstellungsform der Farbtöne und Wirtschaftlichkeit.

Was unterscheidet Farbfächer, die im Lackzugverfahren hergestellt wurden von Farbfächern im 4C-Druck?

Grundsätzlich sind gedruckte Farbfächer in der Produktion günstiger, sie weisen jedoch grundlegende Mängel in Bezug auf die Darstellung von RAL Farbtönen auf. Im Lackzugverfahren hergestellte Farbmuster decken einen deutlich umfassenderen Farbraum ab, als dieses im 4C-Druckverfahren möglich ist. Daher können mit den gängigen 4C-Drucktechniken herstellte Farbmuster nicht alle RAL Farbtöne farbecht nachgestellt werden. Aus diesem Grund werden alle Original RAL Farbmuster ausschließlich mit Lacksystemen hergestellt, die auch bei industriellen Anwendungen eingesetzt werden.

Gibt es die RAL Farben auch in digitaler Form?

RAL DIGITAL 5.1 ist eine Software, in der alle RAL Farbpaletten für Grafik- und CAD-Programme integriert sind. Die Software enthält Angaben von RGB, CMYK, HLC sowie Lab- und HEX-Werten und bietet viele gestalterische Funktionalitäten. Mehr Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten von RAL DIGITAL 5.1 erhalten Sie hier.

Warum gibt es unterschiedliche lange RAL Farbnummern?

RAL CLASSIC

Die vierstelligen Farbnummern gehören zu den 215 RAL CLASSIC Farben, vierstellige Nummern mit Bindestrich zu den 490 RAL EFFECT Farben und die 1.825 Farben des RAL DESIGN Systems plus haben jeweils siebenstellige Farbnummern.

Die vierstelligen Nummerierungen der Farbsammlung RAL CLASSIC gehen zurück auf die ursprünglichen Eintragungen beim Reichausschuss für Lieferbedingungen und werden seit nahezu 100 Jahren in der ganzen Welt verwendet.

RAL DESIGN SYSTEM plus

Siebenstellige Farbnummern des RAL DESIGN SYSTEMS plus geben einen unmittelbaren Aufschluss über die Optik des entsprechenden Farbtons. Die ersten drei Ziffern kennzeichnen die Position des Farbtons auf dem Farbkreis, die beiden folgenden Ziffern beschreiben die Helligkeit eines Farbtons (0= Schwarz / 100 = Weiß). Die beiden letzten Ziffern eines Farbtons im RAL DESIGN SYSTEM plus beschreiben den Grad der Buntheit (0= Grau / 100 = Reine Buntheit).

RAL EFFECT

Die vierstelligen Farbnummern der Kollektion RAL EFFECT basieren auf dem Prinzip der konsistenten Farbfamiliennotierung. Jede Farbfamilie hat eine dreistellige Basisnummer erhalten. Diese wird mit einer Ziffer nach dem Bindestrich für die Volltöne ergänzt, plus einer speziellen Kennung für die zugehörigen Metallic-Farbtöne.

Sind Farbtöne einer Produktlinie von RAL Farben auch in anderen Produktlinien enthalten?

Die drei Produktlinien RAL CLASSIC, RAL EFFECT und RAL DESIGN SYSTEM plus sind unabhängig voneinander. Eine Ausnahme bildet die Farbkollektion RAL EFFECT, in der 100 Farbtöne aus der Farbsammlung RAL CLASSIC enthalten sind. Die Software RAL DIGITAL 5.1 bietet die Möglichkeit, zu einer bestimmten RAL Farbe eine nächstgelegene Farbe in einer anderen Farbkollektion (RAL oder extern) zu finden.

Können sich Unternehmen ihre Unternehmensfarben standardisieren lassen?

Um Farben bei RAL standardisieren zu lassen, reichen Unternehmen ein Farbmuster ein, auf dessen Basis RAL farbverbindliche Farbregisterkarten herstellt. Für die Herstellung dieser Registerkarten gelten die gleichen strengen Qualitätsanforderungen wie für die Produktion der Farbregisterkarten der RAL Farbpaletten.

Die neue Unternehmensfarbe steht nur dem jeweiligen Unternehmen zur Verfügung und wird von RAL nicht an andere Unternehmen weitergegeben. RAL kann für diese Farben keinen gewerblichen Rechtsschutz vergeben, dieses ist Aufgabe des auftraggebenden Unternehmens.

Wo erhalte ich Informationen über historische RAL Farben?

Informationen über historische RAL Farben erhalten Sie telefonisch unter Tel. 01805 – 74 80 66 (14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz).

Fragen zu RAL CLASSIC

Wie ist die Farbsammlung RAL CLASSIC aufgebaut?

RAL CLASSIC ist eine historisch gewachsene Sammlung von zurzeit 215 Farben. Davon sind 2 Eisenglimmerfarben, 5 Tagesleuchtfarben und 15 Perlglanzfarben. Um in die Farbsammlung aufgenommen zu werden, muss eine Farbe von nicht nur unternehmensspezifischem Interesse sein, sie darf keinen modischen Einflüssen unterliegen und muss einem übergeordneten öffentlichen Interesse dienen. Beispiele hierfür sind die Anwendungen von RAL Farben im Bereich der Verkehrskennzeichen oder bei den hoheitlichen Fahrzeugen (Feuerwehr, Polizei, etc.).

Wie kommen die Bezeichnungen der RAL CLASSIC Farben zustande?

Die RAL CLASSIC Farben haben eine vierstellige Nummer in Verbindung mit der Marke "RAL" (z.B. RAL 1028). Die erste Ziffer ist systematisch (1: gelbe, 2: orange, 3: rote, 4: violette, 5: blaue, 6: grüne, 7: graue, 8: braune und 9: weiße und schwarze Farbtöne), die restlichen drei Ziffern werden fortlaufend gewählt. Der Name eines Farbtons (z.B. Melonengelb für RAL 1028) ist ein beschreibender Farbname. Zur eindeutigen Kennzeichnung sollte beides verwendet werden, dadurch wird die Verwechslungsgefahr gemindert.

Warum gibt es in der Nummerierung der Farben Lücken?

Die Farbsammlung RAL CLASSIC hat sich im Laufe der Jahrzehnte stetig weiterentwickelt. Dazu gehört auch, dass Farbtöne, deren öffentliche Bedeutung sich im Zeitablauf geändert hat, heute nicht mehr aufgeführt werden. Auch Farbtöne, die nicht mehr nach dem aktuellen Stand der Technik produziert werden können, sind heute nicht mehr in der Sammlung enthalten. Da diese Farbnummern aber nach wie vor vergeben sind und um Missverständnissen vorzubeugen, wurden die entsprechenden Farbnummern nicht mehr neu belegt.

Beinhaltet RAL CLASSIC auch die Tarnfarben der Bundeswehr?

Da die Tarnfarben der Bundeswehr einem sehr speziellen Anwendungsbereich unterliegen, werden sie zwar zu den RAL CLASSIC Farbtönen gerechnet, entfallen aber bei der Darstellung der sonstigen RAL CLASSIC Farbtöne. Die Tarnfarben sind an ihrer vierstelligen Farbnummer und dem beschreibenden Farbnamen als Teil der Farbsammlung RAL CLASSIC zu erkennen, gleichzeitig wird ihre Besonderheit durch den Zusatz -F9 kenntlich gemacht.

Tarnfarben zurzeit:

  • RAL 1039-F9 Sandbeige
  • RAL 1040-F9 Lehmbeige
  • RAL 6031-F9 Bronzegrün
  • RAL 6040-F9-Helloliv
  • RAL 7050-F9 Tarngrau
  • RAL 8027-F9 Lederbraun
  • RAL 8031-F9 Sandbraun
  • RAL 9021-F9 Teerschwarz

sowie RAL 6031 HR Bronzegrün für den nichttarntechnischen Bereich. Weitere Informationen über RAL F9 Tarnfarben finden Sie hier.

Warum sind in der Farbsammlung RAL CLASSIC auch Kunststofffarbmuster enthalten?

Neben einer Darstellung von RAL Farbtönen auf Lackbasis hat die zunehmende Bedeutung kunststoffbasierter Materialien in den letzten Jahrzehnten die Entwicklung von RAL Farbtönen auf alternativen Materialien notwendig gemacht. Die heute verfügbaren multifunktionalen Platten aus Polypropylen vereinfachen das Nachstellen der RAL Farben im Kunststoffbereich maßgeblich. Das Produkt RAL P1 beinhaltet die 100 beliebtesten RAL CLASSIC Farben. Drei Abstufungen der Plattendicke sowie drei verschiedene Oberflächenstrukturen verdeutlichen die Wandelbarkeit des Materials und der Farbe sowie die vielseitige Einsetzbarkeit. Farbmetrische Details und weitere Informationen sind auf der Schutzhülle zu finden, in der die Platten einzeln verpackt sind.

In Verbindung mit dem Produkt RAL P2 aus dem RAL DESIGN SYSTEM plus stehen insgesamt 300 RAL Farbtöne aus Kunststofffarbmuster zur Verfügung.

Wie funktioniert die Neuaufnahme eines Farbtons in die RAL CLASSIC Farbsammlung?

Um als neuer Farbton in die Farbsammlung aufgenommen zu werden, muss dieser den folgenden Richtlinien genügen:

  • Die Farbe muss von übergeordnetem öffentlichem Interesse sein und darf keinen kurzfristigen modischen Einflüssen unterliegen.
  • Die Farbe muss einen bestimmten Mindestabstand zu bereits vorhandenen Farben haben.
  • Der Farbton muss mit handelsüblichen Pigmentsystemen nachstellbar sein.
  • Der Farbton muss witterungsbeständig hergestellt werden können.

Sind alle Anforderungen erfüllt und wird seitens von RAL eine Aufnahme in das Register beschlossen, so wird wie folgt verfahren:

  • RAL erhält ein verbindliches, deckend lackiertes Muster der aufzunehmenden Farbe.
  • RAL veranlasst die Herstellung der Farbkarten, deren Überwachung allein in Händen von RAL liegt.

Oder

  • RAL erhält ein nicht deckendes lackiertes Muster, z. B. Stoff-, Druckfarb- oder Kunststoffmuster, der aufzunehmenden Farbe.
  • Probeaufstriche von nachgestellten Mustern werden zur Abstimmung dem Antragsteller vorgelegt. Nach erfolgter Genehmigung durch den Antragsteller liegen die Fertigung der Farbkarten und deren Überwachung allein in Händen von RAL.

Die Farbkarten können von jedem über RAL bezogen werden, die Verwendung der Farbe ist nicht auf den ursprünglichen Einsatz beschränkt.

Gerne informieren wir Sie persönlich über alle Details & anfallenden Kosten.

Fragen zu RAL EFFECT

Was ist RAL EFFECT?

RAL EFFECT ist eine weitere Produktlinie von RAL. Die Farbkollektion beinhaltet 70 Metallic-Farben, die mit den 420 Uni-Farbtönen harmonisieren. Die Uni-Farben basieren auf wasserlöslichen Lacken, die Metallic-Farben basieren auf Acryllacken. Viele Farbhersteller haben die RAL EFFECT Farben in ihren Mischmaschinen und können diese anbieten. In der Farbkollektion RAL EFFECT sind die 100 populärsten Farbtöne aus der Farbsammlung RAL CLASSIC enthalten.

Die vierstelligen Nummern der Kollektion RAL EFFECT basieren auf dem Prinzip der konsistenten Farbfamiliennotierung. Jede Farbfamilie hat eine dreistellige Basisnummer erhalten. Diese wird mit einer fortlaufenden Ziffer nach dem Bindestrich für die Volltöne ergänzt, die zugehörigen Metallic-Farbtöne zeigen die Endkennung - M.

Was ist der Unterschied zwischen vierstelligen RAL Farbnummern und vierstelligen Farbnummern mit einem Bindestrich vor der letzten Ziffer?

RAL Farbnummern mit vier Ziffern und Bindestrich stammen aus der Kollektion RAL EFFECT, wohingegen die vierstelligen Farben ohne Bindestrich der Farbsammlung RAL CLASSIC angehören.

In welchen Bereichen kommt RAL EFFECT zur Anwendung?

Die Farbkollektion RAL EFFECT kann überall dort eingesetzt werden, wo mit metallischen Effekten gearbeitet wird. Dieses ist zum Beispiel in der Druckindustrie der Fall, wenn Verpackungen oder Produkte einen metallischen Effekt aufweisen sollen. Der häufigste Anwendungsbereich liegt jedoch in der industriellen Pulverbeschichtung, zum Beispiel bei der Beschichtung von Möbeln, bei Trennwandsystemen oder bei Fensterrahmen und Türen.

Fragen zum RAL DESIGN SYSTEM plus

Entspricht das RAL DESIGN SYSTEM plus einer Norm oder Vereinbarung?

Der Aufbau des RAL DESIGN SYSTEMS plus folgt dem 1976 von der CIE (Commission Internationale d'Eclairage) festgelegten international verwendeten L*a*b*-Farbsystem. Dabei steht L (Englisch: Lightness) für die Helligkeit einer Farbe im Farbraum. 0 beschreibt ein reines Schwarz, ein L-Wert von 100 entspricht einem reinen Weiß. Der Wert a beschreibt die Position einer Farbe auf der Rot-Grün-Achse, dabei stehen negative Werte für eine Abweichung vom Nullpunkt in Richtung Grün, positive Werte hingegen für Abweichungen in Richtung Rot. Der b-Wert stellt die Position eines Farbtons auf der Gelb-Blau-Achse dar (negative Werte für Blau, positive Werte für Gelb). Der Graupunkt oder Neutralpunkt im CIELab-Modell befindet sich bei a = b = 0. Der CIELAB-Formalismus ist ausführlich in der DIN EN ISO 11664-4 beschrieben, weitere Informationen zum Aufbau des RAL DESIGN SYSTEM plus finden Sie hier.

Wie setzen sich die Farbnummern beim RAL DESIGN SYSTEM plus zusammen?

Grundsätzlich folgt der Aufbau des RAL DESIGN SYSTEMS plus dem CIELab-Farbraum, demzufolge sind alle Farbtöne nach Buntton, Helligkeit und Buntheit sortiert und mathematisch logisch angeordnet.

Darauf aufbauend entspricht das erste Zahlentripel im RAL DESIGN SYSTEM plus dem Buntton H, das erste Paar der Helligkeit L und das zweite Paar der Buntheit C. So ist z.B. der Farbton RAL 270 30 20 ein dunkles Blau mit dem Buntton H = 270, der Helligkeit L = 30 und der Buntheit C = 20.

Bei der Verwendung unbunter Grautöne ist besondere Aufmerksamkeit erforderlich, da diese den Buntton H = 0 aufweisen. Dennoch müssen bei der Farbtonbezeichnung unbedingt die ersten drei Stellen mit 000 ausgewiesen werden, da es ansonsten leicht zu einer Verwechslung mit einem Farbton der Farbsammlung RAL CLASSIC kommen kann. So ist z. B. der Farbton 000 50 00 aus dem RAL DESIGN SYSTEM plus ein grauer Farbton (Buntton H = 0 und Sättigung C = 0), während der Farbton RAL 5000 aus der Farbsammlung RAL CLASSIC ein intensiver Blauton ist.

Welche Farbtöne bilden den Farbkreis?

Bei der Konzipierung des RAL DESIGN SYSTEMS plus wurde der CIELab-Farbkreis in Segmente von jeweils 10 Grad eingeteilt. Da das menschliche Auge im Bereich Gelb-Rot mehr Farbtöne wahrnehmen kann, wurden hier drei zusätzliche Zwischenschritte eingebaut. Somit bilden 39 Bunttöne (Hue) die Basis im RAL DESIGN SYSTEM plus. Diese Farbtöne weisen eine mittlere bis hohe Helligkeit sowie eine hohe Sättigung auf, was sie zu idealen „Repräsentanten“ dieser Farbe macht. Sie sind die „lautesten“, intensivsten Farbtöne für den jeweiligen Buntton.

Welche Änderungen wurden bei der letzten Überarbeitung 2018 vorgenommen?

Seit der letzten Überarbeitung im Jahr 2018 stehen Anwendern eine deutlich umfassendere Auswahl im Bereich der hellen, pastelligen Töne zur Verfügung, insgesamt wurden 200 neue Farbtöne hinzugefügt. Darüber hinaus wurden neue Möglichkeiten in der industriellen Herstellung von Farben genutzt, um Farbtöne anbieten zu können, die bei der Einführung des RAL DESIGN SYSTEMS vor 25 Jahren noch nicht oder nur mit sehr hohem Aufwand produziert werden konnten (sogenannte Off-Whites).

Daneben sind mit den neuen Farbtönen kleinere Lücken in der bestehenden Systematik geschlossen worden, sodass Anwender des neuen RAL DESIGN SYSTEMS plus nun noch mehr Möglichkeiten haben, grundlegende, einfache Farbkonzepte auf Basis der Struktur des RAL DESIGN SYTEMS plus zu entwickeln und zu nutzen.

Gibt es beim neuen RAL DESIGN SYSTEM plus außer der Farbtonnummer auch Farbnamen?

Mit der grundlegenden Erweiterung des RAL DESIGN SYSTEMS plus im Jahr 2018 wurden auch für diese Farbtöne assoziative Farbnamen entwickelt. Diese sind als Unterstützung zur mathematisch exakten Bestimmung der Farbtonposition zu sehen und geben dem Anwender eines Farbtons Anregung und Inspiration.

Die Farbnamen stehen in deutscher, englischer, französischer, russischer und chinesischer Sprache zur Verfügung.

Gibt es die Farben des RAL DESIGN SYSTEMS plus auch in digitaler Form?

Ja. RAL DIGITAL 5.1 ist eine Software, in der alle RAL Farbpaletten für Grafik- und CAD-Programme integriert sind. Die Software beinhaltet die Werte verschiedener Farbmodelle, wie z.B. RGB, CMYK, HLC, Lab und Hex und bietet viele gestalterische Funktionalitäten. Auch das schnelle Auffinden des perfekten Farbtons oder die Erstellung harmonischer Farbkombinationen, basierend auf unterschiedlichsten Kriterien und Spezifikationen, sind mit RAL DIGITAL 5.1 problemlos möglich. Weitere Informationen zu RAL DIGITAL finden Sie hier.

Enthält das RAL DESIGN SYSTEM plus Farbtöne aus den anderen RAL Farbpaletten?

Das RAL DESIGN SYSTEM plus hat mit seiner Überarbeitung im Jahr 2018 die konsequente Orientierung am CIELab-Farbraum fortgesetzt. Die Farben der Farbsammlung RAL CLASSIC hingegen sind unsystematisch im Farbraum verteilt, da sie im Laufe der Jahre im Hinblick auf sehr spezifische Anforderungen entwickelt wurden, nicht jedoch, um einer gewissen Systematik zu folgen. Vor diesem Hintergrund gibt es keine farbtonbezogenen Überschneidungen zwischen dem RAL DESIGN SYSTEM plus und den zwei anderen RAL Farbpaletten.

Gibt es Farbtöne des RAL DESIGN SYSTEMS plus auch in anderen Materialien?

Es besteht die Möglichkeit, die 200 populärsten Farben des RAL DESIGN SYSTEMS plus auch als Kunststofffarbmuster zu erhalten. Der Name des Produktes lautet RAL P2, es enthält 160 Vollfarben und 40 transparente Farben.

Die multifunktionalen Platten aus Polypropylen vereinfachen das Nachstellen der RAL Farben im Kunststoffbereich und erweitern somit den Anwendungsbereich des RAL DESIGN SYSTEMS plus erheblich. Egal ob Haushaltsgeräte, Spielzeug, Verpackungen jeglicher Art, ob allein oder in Verbindung mit anderen Materialien, Kunststoffe finden sich heute in allen Bereichen des täglichen Lebens. Farbgestaltung in Verbindung mit Kunststoffen ist demzufolge inzwischen ebenso alltäglich geworden, wie Farbkonzepte in der Architektur oder in der Kunst. Somit war es nur folgerichtig, dass RAL FARBEN die wichtigsten Farbtöne auch als Kunststoffvorlagen entwickelt hat.

Drei Abstufungen der Plattendicke sowie drei verschiedene Oberflächenstrukturen verdeutlichen die Wandelbarkeit des Materials und der Farbe sowie die vielseitige Einsetzbarkeit. Farbmetrische Details und weitere Informationen sind auf der Schutzhülle zu finden, in der die Platten einzeln verpackt sind.

Warum gibt es so viele unterschiedliche Produkte für das RAL DESIGN SYSTEM plus?

Das neue RAL DESIGN SYSTEM plus bietet mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Produkten für jeden Einsatzbereich das ideale Produkt. Ob schneller Farbvergleich über den Farbfächer RAL D2 oder die Entwicklung eines ausgeklügelten Farbklangs mit Hilfe einer RAL D6 Box: so unterschiedlich die Anforderungen von Seiten unserer Kunden sind, so umfangreich sind die Möglichkeiten, diese Anforderungen mit den Produkten des neuen RAL DESIGN SYSTEMS plus abzudecken.

Was benötigen Sie für das weitere Verständnis zu Produkten von RAL FARBEN?

Alle wichtigen Fragen haben wir gebündelt und hier aufgelistet. Sollten Sie dennoch einen Punkt vermissen, dann schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Fragen.